Herz-Kreislauf-Übungen

Die Gymnastik wird täglich von Millionen ausgeführt.

Jeder Japaner kennt die Radiogymnastik, welche früh morgens um 6:30 im Radio kommt. Und das schon  seit 1920. Besonders in den Schulen und Kulturzentren wird aktiv diese Übung betrieben. Jeden Morgen, in der Gruppe und meist an der frischen Luft. Wo sich Viele doch immer wieder beklagen keine Zeit zu haben, zu gestreßt zu sein. 10 Minuten sind nicht zuviel verlangt. Es ist nicht für die anderen. Ich tue das für mich allein. Täglich stärkt sie die Beweglichkeit. Sehnen und Bänder der Gelenke werden elastischer und reagieren wieder sicherer. Eine sehr gute Art der Prävention bei Sturzgefahr. Besonders bei Alten nimmt diese Kraft ab, sobald sie in den Stützschuhen stecken und ein Training nicht mehr nötig erscheint. Alle, jeden Alters, Groß und Klein können diese Bewegungen machen und haben unterschiedlichen Nutzen davon. Für die Kleinen, die Schüler ist es oft eine Unannehmlichkeit, doch mit der Disziplin gewinnt der Mensch auch in anderen Aspekten des Lebens. Und wächst man damit auf, ist alles nur noch halb so schwierig. Kein Grund aber davon Abstand zu nehmen, wenn “ichi ni san” nicht Bestandteil der Schulzeit war. Das Erlernen ist leicht, das Dranbleiben ist die Hürde. Zusammen in einer kleinen Gruppe, oder mit mir persönlich bringt das gleich viel mehr Freude. Geeignet für kleine Unternehmen in denen die Trägheit überhand zu gewinnen scheint. In Kindergärten, Schulen oder Seniorenheimen. Ganz besonders praktisch aber Zuhause...täglich :o) ICHI-NI-SAN erlernen können Sie durch mich. Bei Ihnen Zuhause, oder einem anderen Ort. Ihre Fragen beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch. Termin -> Email oder Telefon.
©ankh-design.de 2015
Japanische Fitness hier bekannt als Itch ni sanů